Navigation überspringen Inhaltsverzeichnis
Vorschau ausblenden
Gemeinde Großaitingen
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Leben in Großaitingen » Bücherei St. Nikolaus » Rückblick auf das Jahr 2017 

Rückblick auf das Jahr 2017


Im letzten Jahr verzeichnete die Bücherei 4.200 Besuche, die sich auf 450 Leser verteilten. Sie liehen knapp 8.700 Medien aus.
Brigitte Tröndle, Evi Schafhirt und seit dem Sommer Elisabeth Grum und Angelika Bründl sorgten für einen reibungslosen Büchereibetrieb. Unterstütz wurden sie von Eva-Maria Haide, Elisabeth Schmid, Christine Kaufmann, Jenny Schwenk, Franziska Schalk und Johanna Binder. In ca. 1.300 Arbeitsstunden wurden neue Medien ausgesucht, eingebunden, katalogisiert, alte Bücher aussortiert, die Ausleihe während der Öffnungszeiten betreut und die zahlreichen zusätzlichen Veranstaltungen und Vorlesestunden organisiert.

  • Im Januar fand an zwei Tagen der beliebte Bücherei-Klassiker statt. Schöne Kalenderblätter wurden zu Geschenktüten weiterverarbeitet.
  • Vorlesestunden für Kinder ab 5 Jahren fanden über das Jahr verteilt 10 mal statt.
  • Frau Johanna Binder zeigte an 5 Nachmittagen im Frühjahr wie Socken gestrickt werden.
  • Im März wurde zum "Coffee-Stop" mit einem Spendenaufruft für MISEREOR eingeladen.
  • Am 18. Mai feierte die Bücherei ein Jubiläum: 25 Jahre in den Räumen des alten Pfarrhofes! Zahlreiche Besucher begaben sich mit zehn unterhaltenden Akteuren auf besondere "Lesereisen" und hatten Spaß an Geschichten und Musik.
  • Beim Pfarrfest im Juli wurde eine sehr gut bestückte Bibelausstellung eröffnet. Viele Großaitinger Bürger stellten ihre unterschiedlichen Ausgaben der Heiligen Schrift zur Verfügung und staunten über die Vielfalt der ausgestellten Exponate. Dies wurde als Beitrag der Bücherei zu "500 Jahre Reformation" organisiert. Für die jüngeren Festbesucher waren ein Spieleflohmarkt und ein Erzähltheater angeboten.
  • Am Ferienprogramm der Gemeinde im August bot die Bücherei den Workshop "Papier schöpfen" an.
  • Die Kinder der Kindergärten freuten sich jeden Monat auf den Büchereibesuch. Dabei hörten sie eine Geschichte und konnten sich Bücher ausleihen.
  • In vielen Teamsitzungen wurden Buchbestellungen besprochen, Veranstaltungen und Neuerungen diskutiert und geplant. Zahlreiche Fortbildungen des St. Michaelsbundes in Augsburg informierten uns über Aktuelles in der Büchereiarbeit.
  • Bei unserem adventlichen Werken wurden in diesem Jahr "Strahlende Sterne aus Transparentpapier" gefaltet. Knapp 30 Personen von 4 - 80 Jahren waren dabei.
  • Den Bundesweiten Vorlesetag gestaltete das Team der Bücherei St. Nikolaus mit. Dazu besuchten wir im November die Schule mit unseren Bilderbuchkinos.
  • Die alljährlich stattfindende Buchausstellung, ebenfalls im November, fand regen Anklang.


  • Im kommenden Jahr möchten wir Bewährtes fortführen und Neues in unser Programm aufnehmen. Bleiben Sie gespannt auf unsere Angebote.
    Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde Großaitingen und der Katholischen Kirchenstiftung St. Nikolaus für die finanzielle Unterstützung und für das entgegengebrachte Wohlwollen.
    Ein besonderes Vergelt´s Gott dem Obst- und Gartenbauverein Großaitingen für die großzügige Spende. Gerne haben wir damit neue Bücher gekauft.
    Auch allen Besuchern, Freunden und sonstigen Förderern der Bücherei gilt unser Dank für ihre Treue.

    Ihnen allen wünschen wir ein gutes Neues Jahr, Gesundheit und Gottes Segen.

    Das Team Ihrer Bücherei



    Gemeinde Großaitingen
    Gemeinde Großaitingen
    Am Alten Markt 3
    86845 Großaitingen
    Tel.: 08203 9600-0
    E-Mail: Kontakt
    Gemeinde Großaitingen
    Am Alten Markt 3 | 86845 Großaitingen | Tel.: 08203 9600-0 | E-Mail: Kontakt

    Gemeinde Großaitingen
    Am Alten Markt 3 | 86845 Großaitingen | Tel.: 08203 9600-0 | poststelle@grossaitingen.de
      OK  
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung