Navigation überspringen Inhaltsverzeichnis
Vorschau ausblenden
Gemeinde Kleinaitingen
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Leben in Kleinaitingen » Kirchen » Kath. Pfarrgemeinde St. Martin 

Kath. Pfarrgemeinde St. Martin


St. Martin Kleinaitingen ist eine Vikarie der Pfarrei Großaitingen. Weiter gehören zu dieser Pfarreiengemeinschaft Oberottmarshausen, Reinhartshofen und Wehringen.

Pfarrer Hubert Ratzinger

hubert.ratzinger@bistum-augsburg.de
Sprechstunde: 1. Mittwoch im Monat, 17:30 - 18:30 im Pfarrbüro Kleinaitingen, Tel.: (082 03) 6116 nach tel. Vereinbarung.

Pfarrbüro: 86845 Großaitingen, Bahnhofstr. 1, Tel.: (082 03) 230, Fax (082 03) 951397; E-Mail: pg.grossaitingen@bistum-augsburg.de
Bürozeiten: Mo., Di., Do., 9:00 - 12:00 Uhr, Di. 16:30 - 18:00 Uhr, Fr. 9:00 - 11.00 Uhr

Diakone Jürgen Zapf (li.),Tel. (08234) 905768,
und Armin Pfänder

Gemeindereferentin Elisabeth Wiedemann
Tel.: (082 03) 230,

Kirchenverwaltung 2013:
Martin Siemann Kirchenpfleger,
Hauptstr . 53, Tel.: (08203) 1644
Bild: v. links: Paul Büschl, Martin Siemann, Rupert Fiehl und Norbert Becker

Messner/in:
Angela Kibili, Friedenstr. 10, Tel. 6283
und
Hermann Schäfer, Frühlingstr.28, Tel.1032

Organisten:
Wolfgang Beule und Agnes Lieb




Geschichte Pfarrkirche St. Martin

Die Pfarrgemeinde gehörte ursprünglich zur Urpfarrei Großaitingen, seit 1143 ist sie dem Augsburger Domkapitel inkorportiert. Die Lostrennung von der Mutterkirche erfolgte kaum vor dem Ende des 14. Jahrhunderts, eine Kirche stand hier allerdings schon lange vor der Errichtung einer eigenen Pfarrei. 1463 wird sie noch Filialkirche genannt, heißt aber schon 1447 Pfarrkirche. Der Turmunterbau mit der Südseite der Kirche besteht aus Tuffquadern und dürfte aus dem 12. oder 13. Jahrhundert stammen, der Baustil dieser Teile entspricht der damaligen Epoche der Romantik. 1480 erfolgte die Erhöhung des Turmes, gehalten im gotischen Stil und die Neugestaltung des Chores. Erneute Bautätigkeit entwickelte sich im Jahre 1627 mit dem Neubau des baufällig gewordenen Langhauses und Chores. Der aus Ustersbach stammende Joseph Meitinger erhöhte 1733 das Langhaus der Kirche, verbunden war damit auch der Einbau einer zweiten Empore. 1742 entwarf Joseph Mayr einen neuen Tabernakel zum Hochaltar der Pfarrkirche. Nicht unerwähnt bleiben darf der Gögginger Johann Baptist Heel, dessen schöne Freskomalereien aus dem Jahre 1767 bis heute noch in unserer Kirche zu bewundern sind. Erneute Renovierungen mussten in den Jahren 1913/15 und 1972 vorgenommen werden. Nach der Außenrenovierung 2003 stellt sich unsere Pfarrkirche als kleines schmuckes Schatzkästlein dar.

Der Kirche angegliedert ist der Pfarrhof, ein kleiner, ansprechend gegliederter Bau im ländlichen Klassizismus aus dem Jahre 1829, der heute als Pfarrheim dient.

Gemeinde Kleinaitingen
Gemeinde Kleinaitingen
Rathausplatz 1
86507 Kleinaitingen
Tel.: 08203 95037-0
E-Mail: Kontakt
Gemeinde Kleinaitingen
Rathausplatz 1 | 86507 Kleinaitingen | Tel.: 08203 95037-0 | E-Mail: Kontakt

Gemeinde Kleinaitingen
Rathausplatz 1 | 86507 Kleinaitingen | Tel.: 08203 95037-0 | info@kleinaitingen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung