Neue Büchereileitung ab Januar 2019

Mitteilung vom 5.2.2019


Brigitte Tröndle übergibt ihr Amt an Angelika Bründl

Schon zu Zeiten ihrer Vorgängerin, Frau Johanna Michl, arbeitete Frau Brigitte Tröndle jahrelang in der Bücherei St. Nikolaus Großaitingen mit. Als dann im Jahr 2008 Frau Michl in den verdienten Ruhestand trat, war es nur logisch, dass Frau Tröndle ihre Nachfolgerin wurde.

Schnell drückten sie und ihre Mitarbeiterinnen der Bücherei St. Nikolaus ihren ureigenen Stempel auf. Neben öffentlichen Vorleseabenden für interessierte Erwachsene wurde vor allem die Heranführung der Großaitinger Kinder und Jugendlichen an das Lesen zur besonderen Herzensangelegenheit der neuen Leiterin. In reger Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten und der Grund- und Mittelschule gelang es Brigitte Tröndle und ihrem engagierten Team, so manches Kind und einige Jugendliche für Bücher zu begeistern. Daneben organisierte sie weiterhin die Buchausstellungen. Diverse Bastelaktionen für Jung und Alt wurden angeboten. Sie hielt mit ihrem Team die Bücherei am jährlichen Pfarrfest für interessierte Besucherinnen und Besucher offen und sorgte selbstverständlich auch dafür, dass der Bücherbestand immer auf dem aktuellen Stand war. Um den modernen Anforderungen gerecht zu werden, initiierte sie die Umstellung der
Ausleihe und Medienverwaltung auf ein computerunterstütztes System und die Einführung eines Web-OPAC-Katalogs.
Deshalb kann es auch nicht überraschen, dass unter Brigitte Tröndles Ägide die Zahl der regelmäßigen Benutzer der Bücherei St. Nikolaus kontinuierlich anstieg.

Nach über 25 Jahren fruchtbarer und verantwortungsvoller Tätigkeit hat sich Brigitte Tröndle jetzt dazu entschlossen, kürzer zu treten und die Leitung der Bücherei an ihre Nachfolgerin Frau Angelika Bründl zu übergeben. "Ihrer" Bücherei bleibt Frau Tröndle nach wie vor als Mitarbeiterin treu.

Frau Bründl gehört dem Büchereiteam seit ca 2 Jahren an. Sie freut sich auf die neue Herausforderung als Leiterin und setzt weiterhin auf gute Zusammenarbeit mit der Pfarrei St. Nikolaus und der Gemeinde Großaitingen sowie mit den Kindergärten und Schulen.
Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung werden auch unter der neuen Leitung gern entgegengenommen.




Jahresrückblick 2018

Mitteilung vom 5.2.2019

Im letzten Jahr verzeichnete die Bücherei 4200 Besuche, die sich auf
450 aktive Leser verteilten. Diese liehen knapp 8700 Medien aus.
Brigitte Tröndle, Evi Schafhirt, Elisabeth Grum und Angelika Bründl sorgten für einen reibungslosen Büchereibetrieb. Unterstützt wurden sie von Christine Kaufmann, Eva-Maria Haide, Jenny Schwenk, Oliver Bröker und Johanna Binder. In ca. 1300 Arbeitsstunden wurden neue Medien ausgesucht, eingebunden, katalogisiert, alte Bücher aussortiert, die Ausleihe während der Öffnungszeiten betreut und die zahlreichen zusätzlichen Veranstaltungen und Vorlesestunden organisiert.


Im Januar fand an zwei Tagen der beliebte Bücherei-Klassiker statt.
Schöne Kalenderblätter wurden zu Geschenktüten weiterverarbeitet.
Vorlesestunden für Kinder ab 5 Jahren fanden über das Jahr verteilt 11 mal statt.
An zwei Nachmittagen im Frühling wurde ein schöner Brauch wiederbelebt: "Osterfähnchen sticken" mit Johanna Binder.
Im März wurde zum "Coffee-Stop" mit einem Spendenaufruf für MISEREOR eingeladen.
Beim Pfarrfest im Juli wurde das Angebot: "Wir falten lustige Papierflieger" von Kindern und Eltern sehr gut angenommen.
Am Ferienprogramm der Gemeinde Ende Juli bot die Bücherei den Workshop "Orimoto - Faltkunst aus Büchern" an. Dabei entstanden lustige Büchermäuse.
Das zweite Highlight in den Ferien: Besuch der Kinder aus der Mittagsbetreuung.
Die Kinder der beiden örtlichen Kindergärten und die Kinder der Schulen freuten sich über zahlreiche Büchereibesuche. Dabei hörten sie Geschichten und konnten sich Bücher ausleihen.
In vielen Teamsitzungen wurden die aktuellen Buchbestellungen geplant, Veranstaltungen und Neuerungen diskutiert und beschlossen.
Zahlreiche Fortbildungen des St. Michaelsbundes in Augsburg informierten uns über Aktuelles in der Büchereiarbeit.



Bei unseren adventlichen Werknachmittagen wurden in diesem Jahr
"Zarte Engelsflügel aus transparentem Papier" hergestellt. Knapp 30 Personen von 6 - 80 Jahren nahmen teil.
Frau Ulrike Weingartner, beauftragt für Asyl und Migration, besuchte uns gelegentlich mit Asylbewerbern aus Großaitingen.
Seit November bieten wir einen WebOPAC - Katalog an. Über die Homepage der Kirche St. Nikolaus oder der Gemeinde Großaitingen können alle Interessierten unseren Medienbestand einsehen. Inhaber eines Leserausweises können noch mehr Funktionen nutzen.
Hier ein großes "Danke" an Herrn Detlef Seibt, der uns mit Rat und Tat bei Fragen zum WebOPAC - Katalog unterstützt und uns weiterhin betreuen wird.
Die jährlich stattfindende Buchausstellung, ebenfalls im
November, fand regen Anklang.
Im Dezember beim "Aitinger Advent" beteiligte sich die Bücherei mit einem gut besuchten Spiele- und Bücherflohmarkt.


Im kommenden Jahr möchten wir Bewährtes fortführen und Neues in unser Programm aufnehmen.
Bleiben Sie gespannt auf unsere Angebote.
Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde Großaitingen und der Katholischen Kirchenstiftung St. Nikolaus für die finanzielle Unterstützung und für das entgegengebrachte Wohlwollen.
Ein besonderes Vergelt┤s Gott dem Imkerverein Großaitingen für die großzügige Spende. Gerne haben wir damit neue Bücher gekauft.
Auch allen Besuchern, Freunden und sonstigen Förderern der Bücherei gilt unser Dank für ihre Treue.


Ihnen allen wünschen wir ein Gutes Neues Jahr, Gesundheit und Gottes Segen.


Das Team der Bücherei



Buchausstellung 2018

Mitteilung vom 20.11.2018


Büchereiteam



Buchausstellung 2018

Mitteilung vom 20.11.2018


Die Bücherei St. Nikolaus Großaitingen lud zur jährlichen Buchausstellung ein. Zahlreiche Besucher nutzten letzten Sonntagnachmittag das Angebot, alle neuerworbenen Medien der letzten Monate in Augenschein zu nehmen.
Zudem nahmen viele Leute die Gelegenheit wahr, im Bücherflohmarkt zu stöbern und sich mit günstigem Lesestoff einzudecken.
Die Mädchenjugend verwöhnte mit Kaffee, Tee und Kuchen und betreute den "Eine-Welt-Laden"-Tisch .



Neu in der Bücherei St.Nikolaus Großaitingen: Online-Medienkatalog

Mitteilung vom 20.11.2018

Ab sofort können Sie jederzeit und überall den Medienbestand der Bücherei einsehen. Zugang zum "Web-OPAC" (Online-Katalog) erlangen Sie über die Homepage der Gemeinde Großaitingen oder über die Homepage der Pfarreiengemeinschaft Großaitingen jeweils auf der Seite der Bücherei St. Nikolaus.
Hier haben Sie die Möglichkeit zur
- Recherche aller Titel aus dem Medienangebot
- Auflistung Ihres Ausleihbestandes und Ihrer Rückgabetermine
- Verlängerung Ihrer ausgeliehenen Medien
- Vormerkung von derzeit ausgeliehenen Medien
Bei Fragen steht Ihnen das Büchereiteam gerne zur Verfügung.



Ferienprogramm - Orimoto -

Mitteilung vom 4.9.2018


Ferienprogramm - Orimoto-Büchermaus



Ferienprogramm - Orimoto-Büchermaus

Mitteilung vom 4.9.2018


Orimoto - Faltkunst aus alten Büchern

Unter diesem Motto trafen sich 12 Kinder an einem heißen Augusttag in der Bücherei St. Nikolaus Großaitingen, um gezielt "Eselsohren" in ausgemusterte Büchern zu falten. Nachdem bis zu hundert Seiten mit viel Kraft und Geduld in Form gebracht wurden, entstand durch Ankleben von Augen, Ohren, Barthaaren und Schwanz eine Büchermaus.
Im Anschluss an eine kleine Stärkung bewiesen die Ferienkinder mit viel Eifer und Spaß am beliebten Käsespiel ihre Geschicklichkeit.
Stolz präsentierten sie beim Abholen ihre gefalteten Büchermäuse ihren Eltern, Großeltern, Tanten oder Onkel.



Osterfähnchen sticken

Mitteilung vom 5.4.2018


Osterfähnchen sticken - altes Brauchtum lebt weiter

Frau Johanna Binder war überrascht, mehr als 20 Personen zu ihrem angebotenen Stickkurs begrüßen zu dürfen. Schnell stellte das Büchereiteam zusätzliche Arbeitsplätze bereit. Neben zahlreichen Großaitingerinnen besuchten Handarbeiterinnen aus Augsburg, Bobingen, Schwabmünchen, Wehringen und sogar aus dem Landkreis Erding die Bücherei.
Die jüngste der Teilnehmerinnen war 8, die älteste sicher über 80 Jahre alt. Frau Binder hatte mehrere Motive zur Auswahl bereitgestellt. Mit Feuereifer gingen die Stickerinnen ans Werk. Wie gewohnt sorgte Frau Binder für unterhaltsames, lehrreiches und effektives Arbeiten. Nach ungefähr 3 Stunden konzentrierter Arbeit konnte jede ihr Werkstück stolz präsentieren. In so manchem Weihekorb wird dieses Jahr ein Osterlamm mit selbst besticktem Fähnchen liegen.




Verwaltungsgemeinschaft Gro▀aitingen übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.